Living Relationships

Living Relationships2018-11-09T11:50:58+01:00

Beziehungen sind die treibende Kraft in unserem Leben: in der Paarbeziehung, in der Familie, unter Freunden, am Arbeitsplatz, in der Gesellschaft, zwischen Ländern und Nationen…

Gute Beziehungen sind lebenswichtig! Sie haben einen entscheidenden Einfluss auf unsere körperliche und psycho-soziale Gesundheit.

Aber nicht nur zwischenmenschliche Beziehungen, auch unser Bezug zur Welt, zur Natur und zum Ganzen ist von ausschlaggebender Bedeutung für unsere Lebensqualität. Auf den Vorstellungen und Konzepten darüber entstanden Weltbilder und Kosmologien. Ja, unser gesamtes Menschen- und Selbstbild hängt davon ab – und somit die Beziehung, die ich zu mir selbst pflege.

Beziehungen sind nicht nur Merkmal der Conditio Humana und die Quelle von Kultur überhaupt. Auch der Kosmos ist beziehungshaft. Das Wesen der „Natur“ ist beziehungshaft, prozesshaft und interdependent.

Beziehungen sind ein Synonym für das Leben selbst.

Und die Fähigkeit zur konstruktiven Bezugnahme ist das Kennzeichen menschlicher Intelligenz.

– Christina Kessler

Wo immer ein Paradigmenwechsel stattfindet, nehmen wir dies als erstes in unseren Beziehungen wahr. Das ist heute der Fall. Jedes Individuum ist davon betroffen.

Living Relationships ist ein Basis-Projekt des KINA.

Ein Beitrag zur New Anthropology und zu einem ko-kreativen – mehr noch „kosmo-kreativen“ ­– Menschenverständnis.

Ein interdisziplinäres und interkulturelles Projekt, das auf dem Ansatz von Christina Kessler, der Amosophie und den von ihr entdeckten „Rules of Living Relationship“ beruht.

SEMINARFORMATE – RULES OF LIVING RELATIONSHIPS   

LOVE RULES

FAMILY RULES

SOCIAL RULES

GLOBAL RULES

ECO RULES